FLOW, FIX & FLOURISH

Glücklicher leben durch nachhaltiges Design

Gute Designartikel sind grundsätzlich nachhaltig, da sie darauf ausgelegt sind, bestenfalls Jahrhunderte der Nutzung zu überdauern. Designartikel werden gehegt und gepflegt, erhalten und weiterverschenkt, das heißt, sie übertragen das Glück von einer Generation auf die nächste.

Wir kuratieren, verkaufen und liefern täglich Designartikel an hunderte von Menschen auf der ganzen Welt. Deshalb ist es uns ein Anliegen, unsere Tätigkeit so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Die Designwelt hat die Zielgerade in puncto nachhaltige Praktiken noch nicht erreicht. Dieses Ziel erfordert einen kontinuierlichen Einsatz. Wir haben das Fachwissen und den Ehrgeiz, um noch einen Schritt weiter zu gehen.

Finnish Design Shop hat eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt, die uns hilft, Entwicklungsbereiche zu identifizieren und uns ermutigt, sowohl von uns selbst als auch von unseren Partnerinnen und Partnern mehr zu verlangen. Wir haben unsere Nachhaltigkeitsmaßnahmen in drei Bereiche unterteilt: Der Begriff „Flow“ bezieht sich auf Lösungen, die auf dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft und der nachhaltigen Logistik beruhen. „Fix“ bezieht sich auf eine verantwortungsvolle Produktauswahl und unsere Rolle bei der Ermöglichung nachhaltiger Produktentscheidungen. „Flourish“ bezieht sich auf das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter:innen und die Förderung von Bemühungen, die unseren Werten entsprechen, sowohl im Bereich des Designs als auch in der Gesellschaft insgesamt.

Unsere Nachhaltigkeitsstrategie orientiert sich an den Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN. Zu den wichtigsten Zielen für unsere Geschäftstätigkeit gehören: Verantwortungsvoller Konsum und Produktion (12), Klimaschutz (13), Leben an Land (15), Menschenwürdige Arbeit und wirtschaftliches Wachstum (8), Gleichstellung der Geschlechter (5) sowie Gesundheit und Wohlbefinden (3).

Flow

Wir bringen gutes Design in Bewegung.

Produkte mit langer Lebensdauer und Lösungen, die auf dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft beruhen, stehen im Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Wir bemühen uns darum, dass die Produkte ihr neues Zuhause mit den geringstmöglichen Emissionen erreichen. Wir verpflichten uns, ab 2021 zu 100 Prozent klimaneutral zu sein, indem wir die Emissionen, die durch unseren Betrieb entstehen, ausgleichen.

Fix

Wir stellen die Weichen für nachhaltigere Lösungen.

Unser sorgfältig zusammengestelltes Sortiment umfasst Designs von höchster Qualität und Ästhetik, die auch unsere Nachhaltigkeitsprüfung bestanden haben. Darüber hinaus gestalten wir unsere Verpackungen umweltfreundlich.

Flourish

Wir sind Teil einer florierenden Community aus Designliebhaberinnen und -liebhabern.

Wir unterstützen Designer:innen und Partner:innen, die unsere Leidenschaft für hochwertiges Design und Nachhaltigkeit teilen. Wir engagieren uns für unser Personal und fördern die Vielfalt im Designbereich.

Flow

Wir bringen gutes Design in Bewegung.

Unsere Maßnahmen:

  • Wir betreiben Franckly, einen speziellen Marktplatz für gebrauchte Designartikel, der derzeit in 23 europäischen Ländern verfügbar ist.
  • Wir bieten einen Leasing-Service für Designartikel für Unternehmen in Finnland an.
  • Wir ermöglichen eine längere Lebensdauer der Produkte durch Ersatzteile – Kontakt
  • Wir bieten umweltfreundliche Lieferoptionen.
  • Wir reduzieren unsere Emissionen mit dem Ziel der Klimaneutralität.
  • Wir gleichen unseren CO2-Fußabdruck ab 2021 durch den Schutz von Wäldern aus.
  • Unser Logistikzentrum wurde nach den Vorgaben des BREEAM-Umweltzertifizierungssystems der Stufe „Exzellent“ konzipiert.

1.

Als kontinuierlich wachsendes Unternehmen in der Designbranche ist es unsere Pflicht, Aufträge rund um den Globus auf möglichst nachhaltige Weise umzusetzen. Wir sind bemüht, unsere Emissionen in allen Tätigkeitsbereichen zu minimieren. In Zusammenarbeit mit unseren Logistikpartnern bieten wir emissionsarme Liefermöglichkeiten an. Darüber hinaus wurde unser Logistikzentrum im finnischen Turku nach den Vorgaben des BREEAM-Umweltzertifizierungssystems in der Stufe „Exzellent“ konzipiert. Wir berechnen ab 2021 die jährlichen Emissionen, die durch unsere direkte Geschäftstätigkeit und Lieferungen an unsere Kundschaft entstehen, und gleichen diese durch den Schutz von Wäldern aus.

Lösungen, die auf dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft beruhen, sind ein wichtiger Bestandteil unserer Tätigkeit. Mit Hilfe von Franckly, unserem Marktplatz für gebrauchte Designartikel, können Kundinnen und Kunden ihre Designschätze verkaufen oder auf nachhaltige Weise Artikel finden. Mit unserem Leasing-Service für Designartikel, der derzeit für Unternehmen in Finnland verfügbar ist, helfen wir Unternehmen außerdem, Schritte in Richtung einer Kreislaufwirtschaft zu unternehmen. Für einen Großteil der im Finnish Design Shop erhältlichen Produkte sind Ersatzteile verfügbar, und wir werden deren Verfügbarkeit weiter ausbauen.

In anderen Worten: Wir gestalten den Weg der Produkte so effizient wie die L-Bein-Struktur von Alvar Aalto und so transparent wie Glas. Und zwar den ganzen Weg von der Herstellung bis zum neuen Zuhause und von dort zur nächsten Besitzerin oder zum nächsten Besitzer – und so weiter.

Zu 100 % klimakompensierter Versand

Da das Transportwesen ein wesentlicher CO2-Verursacher ist, wollen wir unseren Beitrag leisten und die negativen Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren. Emissionsfreie Transportmöglichkeiten werden zwar bereits entwickelt, sind aber noch nicht ausgereift. Deshalb ermutigen wir unsere Partner dazu, nachhaltiger zu werden, beispielsweise durch den Umstieg auf Elektrofahrzeuge oder auf Fahrzeuge, die mit fossilfreien Brennstoffen betrieben werden.

Bis der emissionsfreie Transport allgemein verfügbar ist, kompensieren wir den CO2-Fußabdruck unserer Lieferungen zu 100 % – ohne zusätzliche Kosten für unsere Kundinnen und Kunden. Zu unserer Freude kompensieren einige unserer Transportpartner bereits ihre CO2-Emissionen.

Finnish Design Shop wird seine CO2-Emissionen durch den Erwerb von Wäldern in Finnland kompensieren, die wir im Rahmen des METSO-Programms schützen werden. Wälder sind ein wichtiges Element zur Reduzierung von CO2: Sie entziehen der Atmosphäre Kohlenstoffdioxid und speichern diesen in den Bäumen und im Boden – je größer der Wald, desto besser. Durch die Schaffung neuer Schutzzonen können wir zudem die Biodiversität der Wälder schützen und alle Menschen dazu ermutigen, die Natur und ihre Schönheit in vollen Zügen zu genießen – ganz im Sinne der finnischen Lebenseinstellung.

Fix

Wir stellen die Weichen für nachhaltigere Lösungen.

Unsere Maßnahmen:

  • Wir wählen unsere Produkte mit Bedacht aus
  • Wir entwickeln unsere Nachhaltigkeitskriterien, das Product Sustainability Framework
  • Wir verwenden umweltfreundliche Verpackungsoptionen, wie z. B. die von Paptic entwickelten Verpackungen, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden

2.

Obwohl gutes Design an sich schon nachhaltig ist, gibt es auf diesem Gebiet noch viel zu tun. Es ist uns wichtig, wie sich die Welt des Designs und der Dekoration weiterentwickelt. Wir wollen eine Vorreiterrolle einnehmen und die Branche in eine nachhaltigere Zukunft führen.

Unserer Sortiment ist sorgfältig zusammengestellt. Wir wählen nur Produkte aus, die unsere Nachhaltigkeits- und Qualitätskriterien erfüllen. Die Produkte müssen langlebig sein, sowohl in Bezug auf ihre Qualität als auch auf ihre Ästhetik. Ausschließlich auf authentische Designs zu setzen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Wir haben das Konzept der Produktauswahl weiterentwickelt und das Product Sustainability Framework entwickelt. Ziel des Frameworks ist es, unseren Einkäuferinnen und Einkäufern sowie den Kundinnen und Kunden ein Werkzeug an die Hand zu geben, das Ihnen die Auswahl nachhaltiger Produkte erleichtert.

Für uns ist es wichtig, gutes Design möglichst vielen Designbegeisterten auf einfache Weise über unsere Online-Kanäle zugänglich zu machen. Zudem untersuchen und entwickeln wir bessere Verpackungslösungen, um sicherzustellen, dass unsere Lieferungen unversehrt am Zielort ankommen, aber so wenig Material wie möglich im Müll landet.

Flourish

Wir sind Teil einer florierenden Community aus Designliebhaberinnen und -liebhabern.

Unsere Maßnahmen:

  • Wir sind ein offizieller Partner des Helsinki Pride.
  • Wir spenden im Rahmen unserer Kampagne zum Internationalen Frauentag an UN Women Finnland.
  • Wir fördern Designer:innen und Influencer:innen, die unsere Werte teilen, durch zwei offene Wettbewerbe: den FDS Award und die FDS Influencer Awards.
  • Wir bemühen uns, in unserem Online-Magazin Design Stories vielfältige und integrative Inhalte zu präsentieren: zum Beispiel ist der Anteil an männlichen und weiblichen Interviewpartnern und -partnerinnen gleich groß (50/50).
  • Wir organisieren Workshops zu Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion für unser gesamtes Personal.
  • Wir sind Fördermitglied von Inklusiiv, einer Organisation, die Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion in der Arbeitswelt fördert.
  • Das Workplace-Designers-Team, das aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besteht, arbeitet an der Weiterentwicklung unseres Arbeitsplatzes.
  • Wir unterstützen das körperliche und geistige Wohlbefinden unserer Mitarbeiter:innen und ermutigen sie, in Personalbefragungen Bereiche zur Verbesserung vorzuschlagen.

3.

Bei unserer täglichen Arbeit treffen wir auf Hersteller:innen, Designer:innen, Kundinnen und Kunden, die zusammen mit unserer Belegschaft eine ständig wachsende Gemeinschaft bilden. Wir möchten mit Unternehmen und Personen zusammenarbeiten, die unsere Leidenschaft für Nachhaltigkeit und hochwertiges Design teilen. Wir unterstützen nicht nur diejenigen, die unsere Werte teilen, sondern setzen uns auch für die Erneuerung der Designbranche ein und beteiligen uns an der Verwirklichung einer nachhaltigeren Welt.

Durch unsere kontinuierlichen Bemühungen möchten wir Vielfalt und Inklusivität in der Welt des Designs fördern. Wir setzen auf Designer:innen und Influencer:innen, deren Visionen wir ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit oder Gesundheitszustand vertrauen. So achten wir zum Beispiel darauf, in unserem Online-Magazin „Design Stories“ eine vielfältige Auswahl an Interviewpartnerinnen und -partnern einzubeziehen. Obwohl wir die Vielfalt unserer Inhalte aus der Perspektive traditioneller Geschlechterkategorien von männlich und weiblich bewerten, betrachten wir Geschlecht nicht als binäres Konstrukt.

Wir ermutigen Designer:innen und Marken dazu, Produkte zu schaffen, die auch zukünftige Generationen nutzen können, um die Freude an gutem Design zu erleben, wenn sie mit entsprechender Sorgfalt behandelt werden. Außerdem fördern wir Designer:innen, Influencer:innen und Mitarbeiter:innen, die unsere Leidenschaft für Nachhaltigkeit und hochwertiges Design teilen.

Unsere Gemeinschaft kann sich am besten entfalten, wenn wir sie von innen heraus stärken. Wir unterstützen das körperliche und geistige Wohlbefinden unserer Mitarbeiter:innen, indem wir zum Beispiel das Modell der frühen Förderung nutzen und in Führungsaufgaben investieren. Wir bieten eine hochwertige betriebliche Krankenversicherung, psychische Gesundheitsversorgung und ein Wellness-Angebot für Mitarbeiter:innen. Entwicklungsmaßnahmen werden in enger Zusammenarbeit mit Führungskräften, der Personalabteilung, dem arbeitsmedizinischen Dienst und den Fachkräften für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz durchgeführt.

Wir wollen einen Arbeitsplatz schaffen, an dem alle die Freiheit haben, sie selbst zu sein, und an dem sich alle sicher und gehört fühlen. Workshops zu Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion, die für unsere gesamte Belegschaft angeboten werden, gehören zu den Maßnahmen, die wir im Rahmen der laufenden Arbeit durchführen. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter:innen jederzeit, ihre Meinung zu äußern. Das Workplace-Designers-Team aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beteiligt sich aktiv an der Weiterentwicklung des Unternehmens. Wir sammeln Daten im Rahmen einer jährlichen Personalbefragung, die sich mit verschiedenen Themen befasst, u. a. mit der Stimmung des Teams, dem Grad des Engagements und den Entwicklungsbereichen. Selbstverständlich haben unsere Mitarbeiter:innen im Rahmen fairer Arbeitsbedingungen die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und zu verhandeln.

Haben Sie Ideen, wie wir unseren Betrieb und die Designbranche in eine nachhaltigere Zukunft führen können?

Helfen Sie mit

Design Stories